Ruine Kropsburg

Erbaut um das Jahr 1200. Ab 1441 Sitz der „Ritter von Dalberg“ (Erste Barone des heiligen römischen Reiches deutscher Nation) bis zur Zerstörung im Jahr 1689. Die Burg wurde daraufhin wiederaufgebaut und Anfang des 19 Jh von den Herrn von Dalberg verkauft.

Mit dem Pkw nur über Edenkoben erreichbar, von St. Martin zu Fuß. Die Burg befindet sich heute in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden. Einzig die „Burgschänke Kropsburg“ in der Vorburg ist zugänglich und ein beliebtes Ausflugsziel.

Adresse

Kropsburg

An der Kropsburg

67487 St. Martin

Telefon (0049)6323 1858

Homepage http://kropsburg.de

Öffnungzeiten:

Die Burg ist in Privatbesitz und kann nicht von Innen besichtigt werden. Ein Anmietung für Feierlichkeiten und Veranstaltungen ist allerdings möglich. Kontakt: Klaus Erath - 06323 1858

Anfahrt mit ÖPNV
Ausstattung
  • Ruine
  • Burg
  • Romantisch
  • Ausflugstipps