Protestantische Johanniskirche

Der 1892 gegründete Kirchenbauverein begann 1913 mit dem Bau einer evangelischen Kirche in Maikammer, nachdem die Anzahl der evangelischen Gemeindemitglieder wuchs und der Wunsch nach einer eigenen Kirche immer stärker geworden war. Am 3. Mai 1914 wurde die "Johanniskirche" eingeweiht. Sie ist im nachklassizistischen Stil vorwiegend aus gelbem Sandstein aus den pfälzischen Steinbrüchen erbaut, besitzt Rundbogenfenster und ein Kassettengewölbe. Der Turm ist mit der Figur Johannes des Täufers geziert. Den Hauptschmuck der Kirche bilden die schönen Glasgemälde mit biblischen Szenen (Fenster) von Professor Goller aus Dresden (weiterführende Informationen: www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-292638) sowie die prächtige Orgel der Firma Steinmeyer aus Oettingen.

 

Nähere Inforamtionen erhalten Sie z.B. bei einer Ortsführung durch Maikammer oder hier: www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-272338

Adresse

Protestantisches Pfarramt

Poststraße 22

67487 Maikammer

Telefon (0049)6321 5140

Anfahrt mit ÖPNV
  • Historisch
  • Barock
  • Ausflugstipps
  • Kirchen/Stifte/Klöster
  • Bauwerke
  • Historische Bauten

Zugehörige Veranstaltungen

Maikammer

Saitensprünge zur Weihnachtszeit

Freuen Sie sich auf ein Konzert mit besinnlicher Harfenmusik in der vorweihnachtlichen Zeit. Die Harfenistin Maria Stange wird das Publikum mit ihrem Programm durch [...]